60 Jahre IPA Verbindungsstelle Kassel e.V.

Drucken
PDF

IPA KASSEL feiert 60jähriges Bestehen

Die Verbindungsstelle der IPA Kassel e.V. feierte zusammen mit ihren Gästen am 05. Oktober 2019 im Hotel-Restaurant "ZUR POST" in 34253 Lohfelden, ihr 60jähriges Bestehen.

Nach der Ansprache von Karl-Heinz Arndt, Verbindungsstellenleiter der IPA Kassel e.V. , der in seiner Bobbyuniform auf den Gründer der IPA, Arthur Troop, einging und in einer kurzen Zeitreise von der Gründung der IPA 1950 in England bis zur Wahl des ersten Vorstandes der IPA Kassel in 1959, den Bogen schlug.

Nach den Grußworten vom Oberbürgermeister der Stadt Kassel. Herrn Christian Geselle, dem Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Kassel, Herrn Volker Zeidler, dem Polizeivizepräsident, Herrn Eberhard Möller und unserem Landesgruppenleiter der IPA Hessen, Herrn Jürgen Linker, wartete ein reichhaltiges Buffet. Der Abend wurde von DJ Sascha begleitet und erhielt durch selbstgebackene Kuchen einen weiteren Höhepunkt.

Der Abend endete am Morgen, gegen 01.30 Uhr. Unter den letzten Gästen befanden sich auch die IPA Freunde aus Arnstadt mit ihrem Verbindungsstellenleiter Jörg Liebl.

Die Feier hat bei allen Teilnehmern einen positiven Eindruck hinterlassen.

Karl-Heinz Arndt

 

Auf dem Foto sind von links nach rechts folgende Personen zu erkennen:
Landesgruppenleiter der IPA Hessen Jürgen Linker
Sekretär der Verbindungsstelle Kassel e.V. Stefan Rüppel
Polizeipräsident PPN Eberhard Möller
Oberbürgermeister der Stadt Kassel Christian Geselle
Verbindungsstellenleiter IPA Kassel e.V. Karl-Heinz Arndt
Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Kassel Volker Zeidler

 

Fotos: IPA Kassel, Stefan Rüppel

IPA WIEN 2011!

Drucken
PDF

50 Jahre IPA Landesgruppe Wien!

Die IPA Landesgruppe Wien hatten eingeladen und 250 IPA Freundinnen und Freunde (darunter auch 6 Hessen: Adolf "Addi" BREMER und Gattin von der Vbst. Rheingau, Karin u. Gerhard DWOROG sowie Jutta WIIL u. G. ARNOLD von der Vbst. Kassel) aus Europa und Übersee waren gern nach Wien gekommen. Auch unserer Internationale IPA Präsident Michael ODYSSEOS war angereist.

Ein sehr kurzweiliges Programm hatten die IPA Frauen und Männer um IPA Obmann der LG Wien, Herbert Stammer für die nächsten 5 Tage für uns zusammengestellt.

Montag, 22.08.2011:

Wir starteten mit 5 Bussen zu den Eröffnungsfeierlichenkeiten im Festsaal des Wien Rathauses. Durch Vertrter des Landeshauptmann und Bürgmeister von Wien, Dr. Michael HÄUPL,  wurden nun die Feierlichkeiten zum 50jährigen IPA Jubiläum der LG Wien eröffnet. Ca. 500 Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie die gesamten Wiener Polizeiführung nahmen an dieser sehr feierlichen Veranstaltung teil.  Anschließend wurden wir von der Stadt Wien noch zu einem sehr umfangreichen Coktailempfang eingeladen. Gerhard DWOROG, der in einer historisch Polizeiuniform aus Preußen erschienen war, war der am meisten fotografierte Teilnehmer. Alle stürtzten sich auf ihn. Auch dem österreichische Fernsehen und Rundfunk mußte er Rede und Antwort stehen.

Nach dieser kräftigen Stärkung machten wir einen Spaziergang zum Heldenplatz. Hier erfolgte dann eine Kranzniederrlegung am Ehrenmal der Exekutive und die Segnung der Fahnenbänder. Nach dieser Feierlichkeit erfolgte ein kleiner Spaziergang durch den historischen Gebäudekomplex der Wiener Hofburg. Die Temperaturen lagen  jetzt so bei ca. 35 Grad. Aber wir hielten durch.

Nach dem Kleiderwechsel und einer kleine Verschnaufpause fuhren wir zur "OTTAKINGER BRAUEREI". Hier war nun das gemeinsame Abendesssen bei tropischen Temperaturen. Die Combo der Polizeimusik Wien sorgte für flotten Unterhaltung. Aber die Hitze. Gegen 22.00 Uhr gaben wir auf und wollten nur noch zurück ins Hotel.

Dienstag, 23.08.2011:

Stadtrundfahrt stand auf dem Programm. Unser erstes Ziel, einmal quer durch die Stadt zum Schloss Schönbrunn.  Dann zur Wiener Ringstraße  mit den bedeutendes Gebäuden des Histourismus, wie Staatsoper, Museen, Parlament, Rathaus, Neues Wien - UNO City u. Hundertwasser-Haus.  Gegen 12.00 Uhr fuhren wir dann Richtung Kahlberg zum Weingut COBENZL. Hier machten wir bei guten Wein und Essen unsere Mittagspause.  Aber unsere beiden Begleiter, Bezirksinspektor Ewald KÄFER  und seine Kollege Roland DANIA sowie unsere charmante Stadtführerin, Frau Mag. Silvia KOPEZ drängten leider zum Aufbruch.  Die Innenstadtführung stand nun auf dem Porgramm. Hier war natürlich die Führung im Stephansdom der absolute Höhepunkte.  Danach hatten wir etwas Pause zum Erholen. Der Abend, natürlich wieder mit einem reichhaltigen Buffet und viel guten Wein, fand im Kultursaal in Vösendorf statt. Für eine große Überraschung sorgte der Musikzug der "JUSTIZWACHE WIEN". Bei flotter Marschmusik stieg die Stimmung so richtig an. Anschließend spielte wieder die Combo der Polizeimusik Wien zum Tanz.

Mittwoch, 24.08.2011:

Oltimerstraßenbahn - Stadtrundfahrt mit anschließenden Mittagessen - original Wiener Schnitzel - im Rathauskeller. Nach dieser Stärkung fuhren zur Roßauer Kaerne, Bundespolizeidirektion Wien.  Hier  konnte wir eine Einblick in den Ausbildungsstand der Wiener Polizei nehmen. Kräfte der WEGA > Wiener Einsatzgruppe Alarmabteiling< sowie die Diensthundestaffel zeigte uns viele Einsatzmöglichkeiten sowie  viele technische Geräte und Fahrzeuge. Auch hier wurden wir wieder musikalisch von der POLIZEIMUSIK WIEN  empfangen.  Nach diesem sehr guten Programm bei der Wiener Polizei  fuhren wir zum "FUHRGASSL-HUBER" , Neustift vorm Wald, zum Heurigen. Der "FREDI & der FRANZ" sorgte für zünftigen "Heurigenmusik. Bei guten Wein und Essen ließen wir diesem schönen aber wieder sehr heißen Tag ausklingen.

Donnerstag, 25.08.2011:

Heute stand der Sommersitz von Prinz Eugen, dass Schloss BELVEDERE  und die im Schloss befindliche Österrr. Galerei auf dem Programm. Auch hier wurde uns wieder von unserer Stadtführerin, Frau Mag.  S. KOPEZ sehr viel wissenswertes über das Schloss und die wunderschönen Bilder vermittelt.  Vielen Dank Frau Mag. KOPEZ für die herrvoragende Begleitung durch Wien. Im Prater, im "XXL Restaurant"  machten wir Mittagspause und waren dann sehr  froh, dass danach dann zuügig zum Hotel ging. Kurz vor der Abfahrt zum großen Gala-Abend im Wiener Rahthaus, wurden wir von der Hotelleitung zu einem großzügigen Umtrunk eingalden. Sie werden Fragen warum: Jeden Tag viel immer einmal ein, zwei oder alles drei Aufzüge aus. Das war schon sehr nervig, wenn ma bis in der 14.Stock laufen mußte. Aber wird hatten uns langsam daran gewöhnt und nahmen es mit Humor. Nur der 7. Stock nicht. Die mußten teilweise auf Wasser und Strom verzichten. Am letzten Tag war dann wieder alles o.k. Jeder hatte vermutlich, besonders unsere Italiener  begriffen, welchen Knopf man im Aufug drücken mußte, um zum Ziel zu kommen. Auch Wasser und Strom waren  wieder da.

Der Gala-Abend im Festsaal des Wiener Rathauses war der absolute Höhepunkt dieser Jubiläumsfeierlichkeiten.  Die Eröffnug erfolgte durch Tanzpaare des POLIZEIBILDUNGSZENTRUM WIEN unter der Leitung der Tanzschule Elmayer  und der POLIZEIMUSIK WIEN.  Man fühlte sich wie beim Wiener Operball. Nach dieser sehr eindrucksvollen Darbietung durfte dann das Tanzbein geschwungen werden. Die Polizeimusik Wien sorgte wieder für die richtige Tanzmusik. Die Hitze bremste jedoch  die Tanzeslust etwa ab.

Freitag, 26.08.2011:

Die Tage von Wien waren wie im Fluge vorbei.  EinigeIPA Gäste war schon in den frühen Morgenstunde mit dem Flieger  Richtung Heimat unterwegs. Bei einen kleine Frühschoppen nahmen wir nun Abschied von unseren IPA Freunden, Gastgebern etc.Es war toll in Wien. Vielen Dank lieber Herbert STAMMER, stellv. für die fleißigen Helferinnen und Helfer im Hintergrund, für die guten Organisation und Betreuung. Es war ein Fest der Superlative im Sinne unseres Wahlspruchs" Servo per Amikeco".

Danke Wien!

g.a.

 

 



20 Jahre IPA Arnstadt

Drucken
PDF

Vom 06.05. bis 08.05.2011 beging die IPA Verbindungsstelle Arnstadt ihr 20 jähriges Gründungsjubiläum. Zu der Veranstaltung konnten ca. 50 Gäste von verschiedenen Verbindungsstellen aus dem Hochsauerlandkreis, Kassel, Coburg, München, Höxter, Würzburg, Bamberg, ja sogar aus der Schweiz und aus Tirol begrüßt werden.

Am Freitag, den 06.05.2011 wurden die Gäste im neu restaurierten, historischen Rathaussaal der Stadt Arnstadt durch den Bürgermeister Herrn Köllmer und den Leiter der Polizeidirektion Gotha Herrn Menzel empfangen. Anschließend gab es ein gemütliches Abendessen im Hotel „Zur Krone“ Arnstadt mit rustikalem Buffet und musikalischer Begleitung.

Am Samstag Vormittag wurde mit den Gästen eine Besichtigungstour des Mitteldeutschen Rundfunks in Erfurt durchgeführt. Man konnte hinter die Kulissen eines Fernseh- und Radiosenders schauen und zusehen, wie eine TV-Sendung entsteht.

Anschließend erkundeten die Gäste bei einem Stadtrundgang die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Zu den Sehenswürdigkeiten zählten der Erfurter Dom, Rathaus, die Krämerbrücke, Augustinerkloster, sowie das Andreasviertel.

Am Abend trafen sich unsere Gäste mit zahlreichen weiteren Gästen zu einer Galaveranstaltung der IPA Landesgruppe Thüringen, die gemeinsam mit weiteren Thüringer IPA-Verbindungsstellen ihr 20 jähriges Bestehen im Kaisersaal zu Erfurt feierten.

Hier sorgte die Band des Polizeimusikkorps Thüringen für gute Stimmung.

Bei einem Brunch im Hotel „Zur Krone“ in Arnstadt am Sonntag Vormittag wurden

Gastgeschenke ausgetauscht und die Gäste verabschiedet. Alle IPA-Freunde und Gäste waren

sich einig, dass dies ein erlebnisreiches Wochenende war, an dem viele neue Kontakte geknüpft und Freundschaften vertieft wurden.

Servo per Amikeco

P. Schirrmacher

IPA-Verbindungsstelle Arnstadt

20 Jahre IPA Arnstadt MDR Erfurt

20 Jahre Partnerschaft Kassel und Arnstadt

Drucken
PDF

Im Juni 1989 begann die Partnerschaft der beiden Städte. E. Honecker hatte die Anweisung gegeben, dass die Partnerschaft beider Städte stattfinden darf.

Gemeinsam mit weiteren Kasseler Verein geststalten wir eine Ausstellung im Kasseler Rathaus, die die Vereinstätigkeit in Schrift und Bild in den 20 Jahre dokumentierte. Gemeinsam mit der IPA Vbst. Arnstadt gestalteten wir die Ausstellungstafel
und zeigte die Entstehung und Entwicklung der IPA Deutsche Sektion in Arnstadt.

Im Januar 2010 begehen wir, Arnstadt und Kassel, die 20jährige Partnerschaft auf IPA Ebene. Mit einem großen Festakt am 26.06.2009 wurde die Ausstellung im Kasseler Rathaus eröffnet. Das Kasseler Rathaus feierte auch gleich seine 100 Geburtstage mit uns.

Vor der Ausstellungseröffnung hatten wir unsere Arnstädter IPA Freunde zu einem gemeinsamen Essen in die Pl.-Kantine eingeladen. Nach dem Essen besichtigten wir die Einsatzzentrale des Pol.-Präsidiums-Nordhessen.

Die Kollegen Tasler und Bringmann erklärten uns die neue Technik. Kollege Dworog erklärte, nachdem die Frage nicht beantwortet werden konnte, woher der Rufname "Falke" kommt, nämlich dass dies von dem ehemaligen Ltr. S, Horst R. Staudt, gekommen sei. Im alten Präsidium Königstor 31 war in dem Turm ein Falkennest. Warum nicht Falke nennen. So entstand nun der Legende nach der Rufname für das damalige Pol.-Präs. Kassel, der noch heute bestand hat.

Bild 1 Bild 2
Bild 3 Bild 4
Bild 5 Bild 6

50 Jahre IPA Verbindungsstelle Kassel e.V.

Drucken
PDF
50 Jahre IPA Kassel

Am 09.07.2009 war es nun soweit: Das 50jährige Jubiläum nahm seinen Lauf. Mit dem Empfang durch unseren Schirmherrn, Herrn Oberbürgermeister Bertram Hilgen, begannen im Bürgersaal des Kasseler Rathauses die Feierlichkeiten.

In seiner Begrüßungsrede dankte er der IPA für ihr soziales Engagement und die nun schon 20 Jahre währende Partnerschaft mit Arnstadt. Arnstadt/Thür. ist ebenfalls schon 20 Jahre die Partnerstadt der Stadt Kassel. Dieses Jubiläum wurde mit der Beteiligung der beiden Verbindungsstellen am 26.06.2009 im Kassel gefeiert.

Polizeipräsident Wilfried Henning hielt die Festrede. Herr Henning würdigte besonders den Dienst der Polizei und den guten Sicheitszustand sowie die große Einsatzbereitschaft der Kasseler Kolleginnen und Kollegen beim Ermitteln von Straftaten. Dies mache Herr Henning insbesondere an dem starken Rückgang der Wohnungseinbrüche seit 1994 deutlich.

Beim anschließenden Stehempfang begann die Begrüßung erst richtig. „Mensch lange nicht gesehen. Wie geht es?“

Aus Italien Österreich, Schweiz, Südafrika und natürlich auch Vertreter/Innen der Vbst. aus der Deutschen Sektion. Es waren gekommen: Coburg, München, Nördlingen, Oberes Erzgebirge, Münster, Werra-Meißner, Bebra-Rothenburg, Korbach und Arnstadt.