2020 - 2019 war doch recht kurz, aber was soll´s!

Drucken

Dafür ist ja 2020 länger!

Ein neues Jahr, neue Pläne, neue Möglichkeiten, und mit dem neuen Jahr konnte man dann sich wieder einmal treffen, sich unterhalten mit Menschen, die man lange nicht gesehen hatte und die es wert sind, dass man sich mit ihnen wieder einmal unterhält.

Dazu war der Jahresempfang der IPA am 12. Januar 2020 genau richtig.

Dabei wurde noch einmal Karl-Heinz Arndt und seiner Frau Ilona, gedankt für die zurückliegende Zeit als verantwortliche Verbindungsstellen Leiter der IPA Kassel. Der kommissarische neue VbstL. Uli Schlaudraff überreichte natürlich auch ein kleines Geschenk.

 

 

Fotos: IPA Kassel, C. Stahl

Über 50 Besucher waren gekommen, Mitglieder der IPA und Freunde der IPA --- und es war ein durchaus schöner Vormittag. Und es kam wie geplant: Man unterhielt sich und stellte dabei fest, dass trotz des neuen Jahres doch so ziemlich alles beim Alten geblieben ist.

Die IPA Kassel hat sich auf jeden Fall sehr über den regen Zuspruch gefreut.

Der Jahresempfang der IPA fand in diesem Jahr zum 17. mal statt. Schon fast eine feste Größe im gesellschaftlichen Leben Kassels. Das Ziel der IPA ist ganz unbescheiden natürlich, die 100 voll zu machen.

Und wie sagt der Kasseler - Kasselener - Kasseläner: Klar doch, mache me!

Und deshalb,
Au revoir - Godd By - Auf Wiedersehn im Jahr 2021